Einladung zur Generalversammlung am 8. März 2014

Sehr geehrtes Mitglied,

der Vorstand des Musikverein e.V. Obertiefenbach lädt Dich recht herzlich zur diesjährigen Generalversammlung am

Samstag, den 08. März 2014
um 20.00 Uhr

in das Gasthaus „Zur Eintracht“ nach Obertiefenbach ein.

Tagesordnung:

1. Begrüßung und Totenehrung
2. Protokoll der letzten Generalversammlung vom 16.02.2013
3. Bericht des Vorsitzenden über die Vereinsarbeit
4. Bericht des Kassierers
5. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Kassierers
6. Wahl der Kassenprüfer
7. Wahl des Wahlausschusses
8. Entlastung des Vorstandes
9. Neuwahl des Vorstandes
10. Bericht der Übungsleiter
11. Ehrungen
12. Termine
13. Verschiedenes

Für die bisher geleistete Unterstützung bedankt sich der Vorstand im Voraus recht herzlich und freut sich, Dich auf der Generalversammlung persönlich begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Musikverein Obertiefenbach e.V.
Der Vorstand
– Kai Müller –
Schriftführer

Anmeldung zur Tagesfahrt zum Wiesbadener Weihnachtsmarkt bis 4. Dezember 2013 möglich

KarusellWI_400Wie in den vergangenen Jahren bietet der Musikverein Obertiefenbach auch in diesem Jahr wieder passiven Mitgliedern sowie Freunden des Vereins die Möglichkeit, an der Tagesfahrt zum Wiesbadener Weihnachtsmarkt teilzunehmen. Die Fahrt findet am Samstag, dem 14. Dezember 2013, statt und kostet 10 Euro für Mitglieder bzw. 15 Euro für Nichtmitglieder. Kinder bis 16 Jahre zahlen einheitlich 10 Euro. Mitwirkende Musiker zahlen keine Teilnehmergebühr. Die Abfahrt ist um 13 Uhr am Bürgerhaus, die Rückkehr ist für 21 Uhr geplant.

Weitere Informationen und die Anmeldeformalitäten entnehmt bitte unserem Informationsblatt.

 

Foto: Schmidt

„Ein Prosit, ein Prosit der Gemütlichkeit …“

Oktoberfestherz… wird es auch in diesem Jahr wieder mehr als einmal heißen, wenn in Obertiefenbach das beliebte Oktoberfest des Musikvereins stattfindet. Der Termin ist wie immer das erste Wochenende im Oktober, in diesem Jahr findet das Oktoberfest also vom 5. bis 6. Oktober 2013 statt. Es ist bereits das 12. Fest dieser Art und nach wie vor ein Besuchermagnet.

An den beiden Festtagen werden sechs verschiedene Blasorchester für insgesamt 15 Stunden zünftige Oktoberfeststimmung sorgen. Den Anfang macht das Musikkorps Blau-Orange aus Frickhofen, das am Samstag, dem 5. Oktober, ab 19.00 Uhr die Gäste in Stimmung bringt. Schirmherr Michael Herzberg und die anwesenden Ehrengäste werden dann das Fest mit dem traditionellen Fassbieranstich offiziell eröffnen. Im weiteren Verlauf des Abends bringen die Elbtal-Musikanten das Bürgerhaus bis zum Veranstaltungsende sicherlich wieder zum Brodeln.

Am Sonntag, dem 6. Oktober, beginnt das Oktoberfest um 11.00 Uhr. Zum Frühschoppen spielt der Musikverein aus Guckheim. Weiter geht es mit den Dornburg-Musikanten aus Wilsenroth, dem Musikverein aus Elsoff-Mittelhofen und zu guter Letzt mit den „Elzer Musikanten“, die bis zum Ende der Veranstaltung um 18.00 Uhr aufspielen.

Oktoberfest_Plakat

An allen Tagen verköstigt die „Schmankerl-Braterei“ der Gaststätte „Zum Lahntal“ aus Wirbelau die Gäste. Es gibt in diesem Jahr wieder eine große Auswahl an leckeren bayrischen Spezialitäten wie beispielsweise Schweinshaxe vom Grill, Obatzda, Weißwürste, Leberkäse, ofenfrische Brezeln, Schnitzel, Kräuter- und Rinderbraten mit Semmelknödeln oder Spätzle und vieles mehr. Selbstverständlich darf auch das Kuchenbuffet am Sonntagnachmittag nicht fehlen. Wie in jedem Jahr stehen leckere, selbstgebackene Kuchen der Vereinsmitglieder zum Verzehr bereit.

Die aufwendige Dekoration wird das Bürgerhaus auch in diesem Jahr wieder in eine beeindruckende, typisch bayrische Oktoberfesthalle verwandeln. Dazu gehören zwei große Biergärten, ein Maibaum, zwei Schnaps- und Spezialitäten-Hütten, ein Brezelstand und eine typisch bayrische Kneipe. Im Ausschank gibt es frisch gezapftes Oktoberfestbier.

Der Eintritt am Samstag kostet 5 Euro an der Abendkasse, Gäste in Trachtenkleidung erhalten eine Überraschung. Sonntags ist der Eintritt frei.

Der Musikverein Obertiefenbach besucht Zirkus FlicFlac

FlicFlacWieder einmal war es den Beziehungen des Pressewarts Peter Kremer zu verdanken, dass 40 aktive und passive Mitglieder einen spannenden Abend im Zirkus verbringen konnten. War es im letzten Jahr der Besuch des Zirkus Roncalli, der die Mitglieder begeisterte, so war es in diesem Jahr das „EXXTREM!“-Programm des Zirkus FlicFlac. Und während es im letzten Jahr das Anliegen von Zirkusdirektor Bernhard Paul war, ein “bezauberndes, poetisches Ambiente” zu schaffen, so realisierte FlicFlac-Gründer Benno Kastein mit EXXTREM den lang gehegten Traum, im Zirkuszelt ein perfektes Fadenkreuz für tollkühne Stunts und irrsinnige Sensationen unter einer gewaltigen 18 Meter hohen Zeltkuppel zu schaffen.

Das ist ihm sicherlich gelungen. Zumindest blieb den Mitgliedern des Musikvereins an vielen [singlepic id=2696 w=320 h=240 float=right] Stellen  regelrecht der Mund offen stehen. Beispielsweise, wenn Nicolai Kuntz in schwindender Höhe am Schwungtrapez riskante Sprünge oder Abfaller präsentierte. Oder wenn die Freestyle Jumper von der Gruppe „Air-Force“ mit ihren Motorrädern Gas gaben und sich mit ungeheurem Schwung über eine Rampe meterhoch in die Luft katapultierten und dabei halsbrecherische Kunststücke vorführten. Zwischen diesen beiden Attraktionen drehten mutige Biker aus Südamerika und Polen in der sogenannten Todeskugel ihre pfeilschnellen Runden. Die anmutige Tatjana, das muskelbepackte Duo Dima & Dima und die Trampolin Springer von „Wall Street“ setzen die Gesetze der Schwerkraft scheinbar mühelos außer Kraft. Und die Jongleure Ira Rizaeve und James Jean Micheletty boten einen perfekten Striptease auf Gabelstaplern. Um nur ein paar der Attraktionen zu nennen. Zwischen drin entspannte Clown Peter Shub mit seiner Stand up-Comedy das Publikum auf heitere Weise. Die Entspannung war auch dringend nötig, denn spätestens die BMX-Fahrer und Inlineskater, die sich von einer 15 Meter-Schanze stürzten, sorgten bei den Zuschauern wieder für einen ordentlichen Adrenalinspiegel.

[singlepic id=2695 w=320 h=240 float=left]

Als ob es bei all diesen Attraktionen noch eines Höhepunktes bedurft hätte, hatte Peter Kremer dafür gesorgt, dass sich die Stars Jack Fahey (BMX), Brian Shima (Roller Blades) und Dave Lang (Roller Blades) (v. l. n. r.) mit der Gruppe des Musikvereins auf einem gemeinsamen Bild ablichten ließen. Eine schöne Erinnerung für alle Mitfahrer an einen unvergesslichen Abend!

Zur Bildergalerie: Bilder Zirkus FlicFlac
Stars in Aktion: Dave Lang und Brian Shima

Eintägige Konzertreise für alle Mitglieder des MVO nach Bad Ems am 23. Juni 2013

Bad_Ems_001Am 23. Juni 2013 wird der Musikverein Obertiefenbach in Bad Ems im Rahmen der bekannten Veranstaltungsreihe „Musik im Park“ vor der wundschönen Kulisse des Kurparks ein Konzert geben. Das Konzert beginnt um 15:30 Uhr im Musikpavillon, bei schlechtem Wetter im Marmorsaal.

Da Bad Ems außer seinen Kurkonzerten noch viele Sehenswürdigkeiten hat, bietet der Musikverein allen passiven Mitgliedern gegen einen Unkostenbeitrag von 10 € an, den Musikverein in einem zweiten Bus zu begleiten.

Anmeldungen sind bis 16. Juni 2013 bei Jürgen Zöller unter 01632765986 möglich. 

Treffpunkt zur Abfahrt des Busses ist am Sonntag, den 23. Juni 2013, um 13:30 Uhr am Bürgerhaus.

Auf einen schönen, musikalischen Tagesausflug nach Bad Ems freuen sich der Verein und der Vorstand.

Foto: Herbert Piel – Barockes Badeschloss Bad Ems  

 

Wanderung zur Grillfeier nach Ahlbach am 15. Juni 2013

774502_de_509533_r_bDie alljährliche Wanderung und Grillfeier des Musikvereins Obertiefenbach findet in diesem Jahr am Samstag , den 15. Juni 2013 statt. Treffpunkt ist um 15:00 Uhr am Bürgerhaus.

Gewandert wird zur Grillhütte nach Ahlbach. Alle Aktiven, Passiven, Freunde und Gönner des Musikvereins sind herzlich zum Wandern und Grillen eingeladen.

Der Vorstand des Musikvereins würde sich darüber freuen, wenn viele Freunde der Blasmusik mitkommen würden!

Foto: Martin Büdenbender / pixelio.de

Nachwuchs des Musikvereins Obertiefenbach eröffnet musikalisch das Pfarrfest

Das JugendorcheMVO_JBO_Pfarrfest_011ster des Musikvereins Obertiefenbach hatte beim diesjährigen Pfarrfest an Fronleichnam seinen ersten öffentlichen Auftritt unter der Leitung seines neuen Dirigenten Christoph Kipping. Kipping dirigiert mehrere Chöre im Kreis Limburg- Weilburg u.a. den Obertiefenbacher Kirchenchor und den Kinderchor El Chicoro. Er ist selbst aktiver Sänger beim Domchor und bei dem bekannten Limburger Chor Cantabile.

Er hat sich im Februar diesen Jahres der neuen Herausforderung gestellt, ein Jungendblasorchester zu leiten. Mittlerweile zählt das Jugendorchester 20 aktive Mitglieder, dessen Repertoire von Rockmusik bis Polka reicht. Der Vorstand des Musikvereins äußerte sich nach dem Konzert sehr positiv über die musikalische Entwicklung des Jugendorchesters, das die Besucher des Pfarrfestes mit seinen Klängen erfreute.

Zur Bildergalerie: Bilder Pfarrfest 2013

Der Musikverein Obertiefenbach ist wieder zurück

….von einMVO_Dresden_Artikel_001er wunderschönen Konzertreise nach Dresden. Auf der Reise an die Elbe erlebten die 79 Mitglieder eine sehr aufschlussreiche Führung beim Grenzmuseum Schifflersgrund an der ehemaligen Grenze zur DDR zwischen Hessen und Thüringen.

Ebenso interessant und informativ war die Stadtführung durch Dresden mit all seinen Prachtbauten, der Semperoper, dem Zwinger, den Elbschlössern, den Brühlschen Terrassen oder dem Blauen Wunder. Zu den Höhepunkten zählte sicherlich der Besuch der Orgelandacht in der Frauenkirche. Mit einem kleinen Konzert im Sophienkeller im historischen Taschenbergpalais, dem schönsten Gewölberestaurant der Stadt, erfreuten die Musiker die Gäste mit Marschmusik und Klängen aus dem Westerwald. Mit dem Höfischen Gelage ganz im Stil des Mittelalters klang der erste Konzerttag aus.

„August der Starke“, benannt nach dem sächsischen Kurfürsten, hieß das Schiff, mit dem der Musikverein eine Elbdampferfahrt zum Schloss Pillnitz unternahm. Das Schloss selbst ist bekannt für seinen wunderschönen barocken Park und der älteste Kamelie Europas. Mit dem ältesten Schaufelraddampfer der Flotte wurde anschließend die Rückreise stromabwärts angetreten. In Blasewitz im „Elbgarten“ gab dann der Musikverein am Abend ein Konzert vor Vereinsmitgliedern und Biergartengästen aus Nah und Fern (sogar aus Brasilien).

MVO_Dresden_Artikel_002
Auf der Rückfahrt Richtung Heimat ging’s um die“ Wurscht“. Es stand der Besuch des einzigen Bratwurstmuseums in Holzhausen/Thüringen an, ein sehr außergewöhnliches Museum mit einem kleinen Erlebnispark. Nach vier erlebnisreichen Tagen in Sachsen und Thüringen waren alle Mitreisenden von dem Programm und der guten Organisation der Konzertreise des Musikvereins begeistert. Alle fanden es „wunderba(o)r“- wie der Sachse sagt!!

(Peter Kremer)

Zur Bildergalerie: Bilder Dresden 2013

 

Konzertreise nach Dresden: „Das war wundderbaar!“

Vor der Semperoper

Der Musikverein Obertiefenbach e.V. ist zurück von seiner Konzertreise nach Dresden. Es war ein schönes Programm, das die Organisatoren vorbereitet hatten, und es wurde von den Mitreisenden durch Disziplin, Pünktlichkeit und mit guter Stimmung honoriert.

Einzig das Wetter hielt sich nicht an die Verabredung, so dass das geplante Platzkonzert am Freitag auf dem Schlossplatz wegen strömenden Regens ausfallen musste. Dafür sorgte der MVO am Freitagabend im Sophienkeller und am Samstagabend im Biergarten Demnitz am Elbufer für gute Stimmung.

Für Leib und Seele war wie immer gut gesorgt und das Programm bot insgesamt eine angenehme Mischung aus gemeinsamen Unternehmungen und ausreichend Zeit zur eigenen Verfügung. Am Ende der Fahrt waren alle der Meinung: „Das war: Wundderbaar“!

(Ausführlicher Bericht und weitere Fotos folgen.)

Weihnachtskonzert am 22. Dezember in der Pfarrkirche

Wie in jedem Jahr veranstaltet der Musikverein Obertiefenbach auch in diesem Jahr ein weihnachtliches Konzert in der Pfarrkirche St. Aegidius in Obertiefenbach. Am 22. Dezember 2012 ab 19.00 Uhr spielen Haupt- und Jugendblasorchester gemeinsam altbekannte und moderne Weihnachtslieder, bei denen das Publikum auch zum Mitsingen aufgefordert ist. Unterstützt wird der Verein vom Saxophonquartett „SAXplosiv“ aus Westerburg. Es spielen: Dörte Scheitler (Altsaxophon), Helmut Wolf (Baritonsaxophon), André Kaiser (Tenorsaxophon), Maik Pinkel (Alt- und Sopransaxophon)

Damit der Abend noch besinnlicher wird, tragen Mitwirkende ein Mundartgedicht und eine Weihnachtsgeschichte vor. Das Konzert erfolgt wie immer zugunsten der Ausbesserung und Instandhaltung des Obertiefenbacher Betweges und der Beselicher Kapelle. Der Eintritt ist frei, die eingehenden Spenden werden vollständig diesem Zweck gestiftet. Auf einen regen Besuch und kräftige gesangliche Unterstützung freut sich

Ihr Musikverein Obertiefenbach.

Foto: Archivfoto