Bild

Neuer Vorstand beim Musikverein Obertiefenbach

Der Musikverein Obertiefenbach hat in seiner Generalversammlung am 29. Februar 2020 eine positive Bilanz des Geschäftsjahres 2019 gezogen.

Der neue Vorstand des Musikverein Obertiefenbach (von links): 2. Vorsitzender Adrian Meilinger, Beisitzerin Hannah Wagner, Kassierer Michael Wagner, Schriftführerin Andrea Bäcker, Beisitzer (Jugendorchester) Felix Müller, 1. Vorsitzender Kai Müller, Beisitzerin Stephanie Krämer-Ponto

Bevor der 1. Vorsitzende Jürgen Zöller seinen Bericht abgab, führte er Ehrungen verdienter Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft durch. Er bedankte sich bei den Geehrten für ihre langjährige Treue zum Musikverein und ihr Engagement. Geehrt wurde für 50-jährige Mitgliedschaft mit einer Urkunde und einem Weinpräsent Anja Windecker. Für 25-jährige Mitgliedschaft, davon 8 Jahre als 2. Vorsitzende und 10 Jahre als Beisitzerin, wurde Heike Brötz mit einer Urkunde geehrt. Die Ehrung der aus terminlichen Gründen leider nicht anwesenden Rita Gath für 50-jährige Mitgliedschaft soll beim Frühjahrskonzert nachgeholt werden.

Ehrungen beim Musikverein (von links): Der neue 1. Vorsitzende Kai Müller, Heike Brötz (25 Jahre), der bisherige 1. Vorsitzende Jürgen Zöller, Anja Windecker (50 Jahre)

Der 1. Vorsitzende Jürgen Zöller fasste in seinem Bericht die Veranstaltungen und Ereignisse im abgelaufenen Geschäftsjahr zusammen. Höhepunkte waren die Fastnacht und das traditionelle Oktoberfest, die den Einsatz von vielen Vereinsmitgliedern erfordern, sowie die Konzertreise nach Freiburg und Straßburg, die allen Mitfahrenden in guter Erinnerung blieb. Zum Abschluss seines Berichtes verwies er auf die anstehenden Vorstandswahlen und kündigte Veränderungen im Vorstand an. Um den Verein zukunftsfähig aufzustellen, sei man übereingekommen den Vorstand umzubauen und zu verjüngen. Es zeichne den Musikverein Obertiefenbach aus, dass sich immer wieder junge Leute bereit erklären neben der Tätigkeit als Musiker auch Aufgaben in der Vereinsführung zu übernehmen.

Im Kassenbericht zog Kassierer Michael Wagner eine positive Bilanz durch den erfolgreichen Verlauf der Veranstaltungen und Auftritte, versäumte es jedoch nicht auch auf die hohen Ausgaben des Vereins für Dirigenten, Noten etc. hinzuweisen.

Im Rahmen der Vorstandswahlen wurde der bisherige Schriftführer Kai Müller zum 1. Vorsitzenden gewählt. In den geschäftsführenden Vorstand wurden neu als 2. Vorsitzender Adrian Meilinger und als Schriftführerin Andrea Bäcker gewählt. Kassierer Michael Wagner wurde in seinem Amt bestätigt. Als Beisitzer fungieren zukünftig Stephanie Krämer-Ponto und Hannah Wagner. Felix Müller wurde als Beisitzer für das Jugendorchester wiedergewählt.

Der neue 1. Vorsitzende Kai Müller bedankte sich bei der Versammlung für das ausgesprochene Vertrauen. Im Anschluss würdigte er die Verdienste der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Jürgen Zöller (1. Vorsitzender), Frank Sauer (2. Vorsitzender), Heike Brötz und Dr. Elke Brötz (Beisitzer) und überreichte ihnen ein Präsent.

Die musikalische Leiterin Laura Freimuth lobte in ihrem Bericht die gute und konzentrierte Probenarbeit sowohl im Jugend- als auch im Hauptorchester. Hierdurch seien beide Orchester auf einem guten Leistungsniveau. Gerade auch das sehr breite Repertoire biete viele Möglichkeiten und mache viel Spaß. Sie bedankte sich für das Engagement der Musiker und die hervorragende Unterstützung durch den Vorstand.

Zum Abschluss stellte der 1. Vorsitzende Kai Müller die bisher für das Jahr 2020 feststehenden Termine vor und teilte einen entsprechenden Terminplan aus. Neben den traditionellen Auftritten und Veranstaltungen wie Fastnacht, 1. Mai, Pfarrfest, Oktoberfest, St. Martin und die Weihnachtsmärkte wies er auf das bevorstehende Frühjahrskonzert am 14. März 2020 um 19:30 Uhr im Bürgerhaus Obertiefenbach hin. Jugend- und Hauptorchester bereiten sich seit Monaten auf das musikalische Highlight in diesem Jahr vor und haben ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.  

Bild

O´zapft is und mit viel Musik gefeiert

Bereits zum 17. Mal feierte der Musikverein mit seinen Gästen das beliebte Oktoberfest. Vor ausverkauftem Haus eröffnete Schirmherr Tobias Eckert, Landtagsabgeordneter der SPD, assistiert von den Landratskandidaten Michael Köberle, Jörg Sauer und Dr. Klaus Valeske, gemeinsam mit den Vorstandsmitgliedern Michael Wagner und Kai Müller sowie mit Kaplan Wach mit nur 2 Schlägen beim traditionellen Fassbieranstich das diesjährige Oktoberfest.

Weiterlesen

Bild

Eine Bühnenpremiere lässt aufhorchen

Bild WT 20180416Bericht von Sandra Becker aus dem Weilburger Tageblatt vom 16. April 2018

KONZERT Musikverein Obertiefenbach bereitet seinen Zuhörern viel Vergnügen mit dem Frühlingskonzert

Das Frühlingskonzert des Musikvereins Obertiefenbach am Samstag hat eine große Überraschung bereitgehalten: Das neu gegründete Jugendorchester feierte Premiere. Da staunten die Gäste im fast ausverkauften Bürgerhaus nicht schlecht, als Moderator Kai Müller zum Auftakt des Frühlingskonzertes den ersten offiziellen Auftritt des erst im September gegründeten Jugendorchesters ankündigte. Weiterlesen

Bild

Ferienspiele 2017 – Musikalischer Nachmittag beim Musikverein

DSC_0183Der Musikverein e.V. Obertiefenbach hat sich auch in diesem Jahr an den Ferienspielen der Gemeinde Beselich beteiligt und einen musikalischen Nachmittag für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 17 Jahren ausgerichtet. 15 Musikbegeisterte hatten sich angemeldet und gingen unter der Anleitung von unserer Dirigentin Laura Freimuth auf eine spannende Entdeckungsreise ins Reich der Musik.

Weiterlesen

Bild

Mit viel Liebe zum Detail zünftig gefeiert

Weilburger Tageblatt, 18.10.2016

JUBILÄUM Musikverein Obertiefenbach besteht seit 50 Jahren und richtet zum 15. Mal das Oktoberfest aus

die-jubilare
Der Musikverein Obertiefenbach feiert zum 15. Mal Oktoberfest und sein 50. Veeinsjubiläum

 

Das traditionelle Oktoberfest des Musikvereins Obertiefenbach (MVO) war in diesem Jahr etwas ganz Besonderes:

Es gab gleich zweimal Grund zu feiern.

Der Musikverein ist dieser Tage 50 Jahre alt geworden, und das Oktoberfest fand zum 15. Mal statt. Zwei Tage feierten die Mitglieder und ihre Freunde zünftig im Bürgerhaus, das mit viel Liebe zum Detail in eine bayerische Oktoberfesthalle verwandelt wurde. Weiterlesen

Bild

Gleich zwei Jubiläen

von Helmut Volkwein

Obertiefenbach stand ganz im Zeichen des Musikvereines, denn in diesem Jahr war das traditionelle Oktoberfest des Musikvereins Obertiefenbach etwas ganz Besonderes, es fand zum 15. Mal statt, und der Musikverein feierte gleichzeitig seinen 50. Gründungstag.

Schriftführer Kai Müller mit den Geehrten Christof Ebert, Danuscha Schäfer, Norbert Wagner, Daniela Mikelat, dem 1. Vorsitzenden Jürgen Zöller und Stefan Abel (von links).

Fast auf den Tag genau, nämlich am 8. Oktober 1966, hatte der Musikverein seinen ersten öffentlichen Auftritt, nachdem er im Juni den Übungsbetrieb startete. Der Musikverein feierte die beiden Anlässe mit zwei voll bepackten Festtagen. Los ging es am Samstag mit Fassbieranstich, Oktoberfestspiele und vielen weiteren Überraschungen.

Der Sonntag begann mit einem zünftigen Frühschoppen, bei dem der Musikverein Guckheim, die Dornburg-Musikanten Wilsenroth und der Musikverein Fussingen für prächtige Stimmung sorgten. Am Nachmittag erwartete die Besucher ein reichhaltiges Kuchenbüffet.

Weiterlesen

Bild

Oktoberfest zum 50. Geburtstag

Nassauische Neue Presse, 04. Oktober 2016

von Manfred Horz 

Zum Festbieranstich waren die Ex-Bürgermeister Martin Rudersdorf und Kai Müller angetreten.

In München sind die Zelte des Oktoberfestes halbvoll, in Obertiefenbach quoll das Bürgerhaus beim Oktoberfest des Musikvereins von Besuchern über. Die meisten in schmucken Dirndln und Seppelhosen. Gegenüber dem in diesem Jahr wegen eines befürchteten Terroranschlags von vielen gemiedenen bayerischen Volksfestes noch ein Vergleich: Der Masskrug Bier kostete in Obertiefenbach nur die Hälfte von dem in München, und die vom Festwirt gelieferten Haxen, Weißwürste und andere Spezialitäten waren auch eine Ecke preiswerter. In diesem Jahr war das traditionelle Oktoberfest an der langen Meil etwas Besonderes, da der Verein seinen 50. Gründungstag feierte. 15. Oktoberfest und 50. Geburtstag, das passte zusammen, da beides etwas mit Tradition, Kontinuität und Beständigkeit, aber auch Beharrlichkeit und Fleiß zu tun.

Weiterlesen